Kalender

Disclaimer: Kreidefresser.org führt keine eigenen Veranstaltungen durch. Die aufgeführten Termine werden von verschiedenen Gruppen und Organisationen organisiert und hier lediglich zusammengeführt. Wenn Du Veranstaltungen hinzufügen möchtest, wende Dich an info@kreidefresser.org.

Apr
26
Fr
Berlin: Gruppenvernetzungstreffen (Freie Dozent*innen Berlin)
Apr 26 um 18:00

Wir möchten Gruppen aus verschiedenen Bereichen einladen zur Planung einer Kundgebung in Berlin.

Mai
1
Mi
Tag der Arbeit 2019
Mai 1 ganztägig
Tag der Arbeit 2019

Bundesweit finden Demonstrationen zum Tag der Arbeit statt.

Warum auch Honorarlehrkräfte dabei sein sollten? Eine Meinung dazu steht hier:
https://dafdaz-stuttgart.jimdo.com/warum-erster-mai/

Bislang sind folgende Treffpunkte zur Teilnahme an den Demos für Honorarlehrkräfte bekannt:

  • Bonn (DaF/DaZ): https://bonneroffenerkreis.jimdo.com/

 

Mai
2
Do
Berlin / NGAWiss: Bundesweites Netzwerktreffen “Entfristung”
Mai 2 – Mai 3 ganztägig
Berlin / NGAWiss: Bundesweites Netzwerktreffen "Entfristung"

Bundesweites Netzwerktreffen des Netzwerk Gute Arbeit in der Wissenschaft (NGA Wiss)

Unser bundesweites Netzwerktreffen findet am 2.-3. Mai 2019 in Berlin statt. Das Hauptthema ist Entfristung:

Unser Vernetzungstreffen steht im Lichte des zu erwartenden Beschlusses der GWK über die Hochschulpaktmittel. Im Kontext des Treffens sind verschiedene Aktionen zur Unterstützung unserer Kampagne Frist ist Frust geplant – nähere Informationen folgen bald. Wir fordern mit Nachdruck, dass die nunmehr unbefristet gewährten Hochschulpakt-Mittel für die Universitäten in entfristete Dauerstellen münden! Wir werden in Workshops zu den Themen „WissZeitVG-Evaluation“ sowie zu einem Finanzierungsmodell einer entfristeten Hochschule arbeiten.

Programm und weitere Infos

Veranstaltung auf Facebook

Berlin: Demonstration für einen Entfristungspakt
Mai 2 um 13:30
Berlin: Demonstration für einen Entfristungspakt @ Bundesministerium für Bildung und Forschung

Heraus auch zum 2. Mai – damit der Hochschulpakt ein Entfristungspakt wird!
Aufruf zu einer Protestaktion am Vortag der Sitzung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz

Aufruf des Bündnis Frist ist Frust
Facebook: https://www.facebook.com/events/634393443703132/

Bund und Länder wollen den „Hochschulpakt” verstetigen, mit dem jährlich über zwei Milliarden Euro ins Hochschulsystem fließen, um die Lehre bei stark gewachsenen Studierendenzahlen zu sichern. Dauerhafte Mittel bedeuten auch: Dauerstellen für Daueraufgaben sind jetzt konkret möglich! Die Ausrede, die zeitlich begrenzten Mittel ermöglichten nur Fristverträge gilt nicht mehr! Daher fordern wir: Die Personalmittel des neuen Hochschulpakts sind vollständig und verbindlich für neue entfristete Stellen mit fairem Lehrdeputat einzusetzen!

Am 2. Mai treffen sich die zuständigen Staatssekretär*innen der Länder zum ‚Kamingespräch’ im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin, um die letzten Vereinbarungen vor der Entscheidung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) am 3. Mai zu treffen. Dies ist unsere Chance, ihnen deutlich zu machen, dass der neue Hochschulpakt zum Aufbruch aus der Befristungsmisere genutzt werden muss. Mit der Kampagne „Frist ist Frust” haben wir schon über 12.000 Unterschriften gesammelt. Nun gilt es dafür zu sorgen, dass dies auch von denen wahrgenommen wird, die über den Hochschulpakt entscheiden.

Die Verhandelnden wissen, dass der Aufbruch möglich ist – aber einige wollen sich einmal mehr davor drücken. Nachdem das BMBF entfristete Stellen als Kriterium der Mittelvergabe ins Spiel gebracht hatte, scheint es dies nach Widerstand aus einigen Ländern fallen zu lassen, um Zugeständnisse an anderer Stelle zu erreichen. Das darf nicht das letzte Wort sein! Unsere Zukunftsperspektiven sind keine Verhandlungsmasse!

Wir werden am 2. Mai demonstrieren, da es außerhalb ihres Kaminzimmers bereits lange sehr unbequem ist. Etwa 90% des wissenschaftlichen ‘Nachwuchses’ arbeitet befristet, oft mit extrem kurzen Vertragslaufzeiten, und nur eine kleine Minderheit von uns hat Aussichten auf eine Professur. Dieser Zustand reicht uns nun! Um das deutlich zu machen, protestiert mit uns am 2. Mai.

Und bringt Eure Kettenverträge gleich mit – gern als (ggf. anonymisierte) Kopie, am besten in wetterbeständiger Klarsichtfolie und an einer Schnur aufgereiht, damit wir gemeinsam eine Menschen- und Kettenvertragskette bilden können.

Kommt am 2. Mai um 13.30 Uhr zahlreich zum Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin (Nähe Hauptbahnhof).

Wir haben nichts zu verlieren als unsere Kettenverträge!

Wer sind wir? Das Bündnis „Frist ist Frust” wurde im März dieses Jahres von der GEW, ver.di und dem Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft geschlossen, um den neuen Hochschulpakt auf die Einrichtung von Dauerstellen zu verpflichten. Wir werden von zahlreichen anderen Organisationen aus der Wissenschaft und Hochschulpolitik unterstützt (http://frististfrust.net/unterstuetzerinnen/).

Was könnt Ihr schon vor der Protestaktion tun? Unsere Petition unterschreiben (https://www.openpetition.de/petition/online/frist-ist-frust-entfristungspakt-2019) und Eure Kolleg*innen informieren (alles Nötige dazu auf: http://frististfrust.net/).

Mai
3
Fr
Berlin: Demo der Musikschullehrkräfte und der VHS-Dozent*innen
Mai 3 um 10:00 – 10:45
Berlin: Demo der Musikschullehrkräfte und der VHS-Dozent*innen @ Senatsverwaltung für Finanzen

Die freien Mitarbeiter*innen an den Berliner Musikschulen und Volkshochschulen fordern gemeinsam mit ver.di, dem Landesbeirat Musik (LBM) und der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) eine außerordentliche spürbare Honorarerhöhung. Zudem streben wir einenTarifvertrag an. Da sowohl eine Honorarerhöhung als auch der Antrag zur Aufnahme von Tarifverhandlungen am Finanzsenator hängen, der zur Zeit auch der Vorsitzende der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ist, wollen wir dem Senator gemeinsam ‘Unterrichtsstunden’ geben..

 

Bitte kommt zahlreich und seid lautstark.

Hier kommt ein Motivationsfilm:

https://musik.verdi.de/regional/berlin-brandenburg

Mai
5
So
Berlin: Picknick und Transpis malen
Mai 5 um 15:00

Vorbereitungstreffen der Freien Dozent*innen Berlin

https://freiedozentinnen.wordpress.com/

Wir treffen uns zum Picknicken, Kennenlernen und Transpis malen für unsere Kundgebung am 20.06.2019.

Den genaueren Ort werden wir noch mit Koordinaten/googlemaps bekannt geben.

Bringt Essen, Trinken und gute Laune mit, für Malzeug und Stoff ist gesorgt.

Mai
17
Fr
Berlin: Lehrbeauftragte im Spannungsfeld aktueller Hochschulentwicklungen, Tagung
Mai 17 um 10:00 – 17:00
Berlin: Lehrbeauftragte im Spannungsfeld aktueller Hochschulentwicklungen, Tagung @ ASH Berlin
Ohne Arbeitsvertrag und doch unersetzlich für die Lehre. Lehrbeauftragte im Spannungsfeld aktueller Hochschulentwicklungen
 
An Fachhochschulen, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und Universitäten wird ein Großteil der Lehre von Lehrbeauftragten erbracht. (…)
 
Wie wird auf der wissenschaftlichen und politischen Ebene die aktuelle Lage der Lehrbeauftragten bewertet und diskutiert? Welche Formen der wissenschaftlichen und beruflichen Förderung sind für Lehrbeauftragte wünschenswert? Welche Veränderungsmöglichkeiten sollten auf politischer Ebene gefordert werden?
 
Die Tagung bietet einen Ort, um an diesen Fragen und Antworten gemeinsam zu arbeiten.
Vor allem bietet sie die wertvolle Gelegenheit, den Austausch und die Vernetzung von Lehrbeauftragten und relevanten Akteur_innen zu stärken.
 
Die Tagung findet im Rahmen des Projekts: “Konzept zur nachhaltigen Förderung der Berufswege und der wissenschaftlichen Qualifizierung von Frauen* an der Hochschule (BwQF)” statt.

Das Projekt wird durch das Berliner Chancengleichheitsprogramm und die ASH Berlin finanziert.

 
Anmeldung:
Unter www.ash-berlin.eu/bwqf-tagung bis zum 22.04.2019
 
Info:
Sep
20
Fr
Lange Nacht der Volkshochschulen
Sep 20 ganztägig

Der Deutsche Volkshochschulverband bereitet eine Lange Nacht der Volkshochschulen vor. Anlass ist das 100jährige Jubiläum der VHSen. Quelle: www.dvv-vhs.de/100-jahre-vhs

Es ist davon auszugehen, dass sich zahlreiche örtliche Volkshochschulen daran beteiligen werden. Die Termine werden aufgrund der großen Anzahl und einfachen Auffindbarkeit im Internet nicht alle hier einzeln eingetragen.

Ein Überblick über Materialien rund um das VHS-Jubiläum sowie Links zu Terminseiten gibt es hier:
www.kreidefresser.org/vhs-petition