Ohne Arbeitsvertrag und doch unersetzlich für die Lehre. Lehrbeauftragte im Spannungsfeld aktueller Hochschulentwicklungen
 
An Fachhochschulen, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und Universitäten wird ein Großteil der Lehre von Lehrbeauftragten erbracht. (…)
 
Wie wird auf der wissenschaftlichen und politischen Ebene die aktuelle Lage der Lehrbeauftragten bewertet und diskutiert? Welche Formen der wissenschaftlichen und beruflichen Förderung sind für Lehrbeauftragte wünschenswert? Welche Veränderungsmöglichkeiten sollten auf politischer Ebene gefordert werden?
 
Die Tagung bietet einen Ort, um an diesen Fragen und Antworten gemeinsam zu arbeiten.
Vor allem bietet sie die wertvolle Gelegenheit, den Austausch und die Vernetzung von Lehrbeauftragten und relevanten Akteur_innen zu stärken.
 
Die Tagung findet im Rahmen des Projekts: “Konzept zur nachhaltigen Förderung der Berufswege und der wissenschaftlichen Qualifizierung von Frauen* an der Hochschule (BwQF)” statt.

Das Projekt wird durch das Berliner Chancengleichheitsprogramm und die ASH Berlin finanziert.

 
Anmeldung:
Unter www.ash-berlin.eu/bwqf-tagung bis zum 22.04.2019
 
Info:

Comments are closed.

Post Navigation