Foto 05 Zum WeltlehrerInntag am 05.03.2018 sind wieder Proteste geplantDas nächste Kapitel wird aufgeschlagen.

Anfang Februar traf sich in Köln das Organisationsteam des Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte zu einer Arbeitssitzung in den Räumen der GEW Köln. Dort wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die den Weltlehrertag am 05.10.2018 koordinieren wird.

 

IMG_0817

1994 wurde der 05. Oktober von der UNESCO zum „Weltlehrer*innentag“ erhoben. Er erinnert an die „Empfehlungen zum Status von Lehrer*innen“ von 1966, in denen die UNESCO und die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) u. a. vergleichbare soziale Sicherheit unter Lehrer*innen, Gleichbehandlung von Teilzeitkräften und Vermeidung von zu hohen Gehaltsspannen unter verschiedenen Lehrer*innengruppen anmahnen.

Die Erklärung bietet also genügend Ansatzpunkte, um auf die Situation von Honorarlehrkräften aufmerksam zu machen.

aktion5okt17-08

Bereits seit den letzten vier Jahren protestieren in Berlin Lehrkräfte anlässlich dieses Aktionstags, 2017 schlossen sich auch die Kölner an. Die gewonnenen Erfahrungen greifen Kreidefresser und Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte auf, um 2018 weitere Städte einzubinden. Schon jetzt zeichnen sich Proteste in mindestens fünf Städten ab. Dabei wollen sie mit allen Honorarlehrkräften sowie mit den Gewerkschaften kooperieren.

Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Planungen findet man beim Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte. Wer Fragen oder Anregungen zu den Planungen zum Weltlehrertag 2018 hat, kann sich gerne dort direkt einbringen oder schreibt an: info@kreidefresser.org

Comments are closed.

Post Navigation